Der Glücksbote

Mieterinfo

Genossenschaft live

Am Donnerstag, dem 29. Juni 2017, fand die 4. Vertreterversammlung der 10. Wahlperiode im IntercityHotel Wuppertal statt. 46 Vertreterinnen und Vertreter nahmen teil und wurden über das vergangene Geschäftsjahr, personelle Veränderungen und die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens informiert.

Gastredner war Lothar Leuschen, stellvertretender Chefredakteur der Westdeutschen Zeitung und Leiter der Redaktion Wuppertal und Umland. Spätestens beim Statement, Wuppertal sei schöner als Köln, Düsseldorf und Essen zusammen, waren die anwesenden Gäste mit der Wahl des diesjährigen Gastredners zufrieden. Erwartete der Zuhörer bei den Eingangsworten des gebürtigen Gerolsteiners noch ein Jammertal der Tränen zum Thema Zeitungsverlag, wurde schnell deutlich, dass die Zeitungen in Deutschland ein Bollwerk gegen die digitalen „Fake News“ darstellen und die seriös recherchierten Nachrichten die Basis für vernünftige Entscheidungen bilden. Auf die Frage aus dem Publikum, wie man denn auf digitale Nachrichten reagieren solle, rief Lothar Leuschen zu Besonnenheit auf. Innerhalb von wenigen Minuten könne keine seriöse Recherche zum Wahrheitsgehalt einer Aussage durchgeführt werden. Er empfahl, den Redakteuren Zeit zu lassen, um nach ordentlicher Recherche die echten Fakten offenzulegen. Lothar Leuschen weiß eindeutig, worüber er redet. 

Neue und „alte“ Gesichter

Letztmalig nahmen in ihrer Position Gerd Schmidt als Vorstandsvorsitzender und Heinz-Harald Kasten als Aufsichtsratsvorsitzender teil. Gerd Schmidt wird die ebv bis zum 30.06.2018 auch weiterhin als Geschäftsführer begleiten. Die im nächsten Jahr frei werdende Stelle war in einem Fachtitel ausgeschrieben worden, und es wurden zahlreiche Gespräche mit interessierten Bewerbern geführt. Zum Wohl des Unternehmens entschied man sich für eine interne Lösung: Anette Gericke, derzeit technische Leiterin und Prokuristin, übernimmt zum 1. Juli 2018 die Position der Geschäftsführerin. Ab dem 1. Januar 2018 wird Frau Gericke Herrn Schmidt im Vorstand ablösen. Bernd Brochhagen erhält zum 1. Januar 2018 Prokura und wird Frau Gericke bei den künftigen Aufgaben kompetent unterstützen. Beide sind langjährig mit der ebv verbunden und haben die positive Zukunft der ebv fest im Blick.

Als Aufsichtsratsvorsitzender leitete Heinz-Harald Kasten die Verabschiedung von Gerd Schmidt als Vorstandsmitglied und Geschäftsführer der ebv ein. Gerd Schmidt selbst resümierte in einem kurzen Vortrag die mehr als 30 Jahre, die er für und bei der ebv die Rolle des Geschäftsführers inne hatte. Dieser kleine Einblick machte schnell deutlich, welche gesunde Basis Gerd Schmidt und sein ebv-Team mit der vergangenen Arbeit für die Zukunft geschaffen haben. Nicht nur Heinz Dohmen als Vorstandsmitglied, sondern auch ein ehemaliges Aufsichtsratsmitglied schufen mit bewegenden Worten einen sicherlich unvergesslichen Moment.

Heinz-Harald Kasten schied mit der Versammlung altersbedingt aus dem Aufsichtsrat aus. Heinz Dohmen fand auch hier die richtigen Worte und dankte für 20 Jahre vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit.

Zur Wiederwahl stellten sich für den Aufsichtsrat die Herren Schröder und Erbschlöer sowie Frau Thoms. Alle drei wurden wiedergewählt. Olaf Dettmar (48), Personaldisponent bei der Deutschen Bahn, wurde erstmalig in den Aufsichtsrat gewählt.

Wir wünschen Heinz-Harald Kasten einen schönen Ruhestand und freuen uns, ihn in 2018 als Mitgliedervertreter wieder in der Versammlung zu begrüßen. Vor Gerd Schmidt liegen noch zahlreiche produktive Tage, die er sicherlich mit dem gleichen unermüdlichen, kreativen Geist begehen wird.

Wir bedanken uns besonders bei allen Mitgliedervertreterinnen und -vertretern für ihre Bereitschaft, diese wichtige Aufgabe in unserer Genossenschaft zu übernehmen und für das entgegengebrachte Vertrauen.