Der Glücksbote

Bei Théo

Schön war’s

Nach mehr als 30 Jahren verabschiedete sich Gerd Schmidt am 30. Juni 2018 von seiner Aufgabe als Geschäftsführer bei der ebv. Ende Dezember 2017 war Herr Schmidt bereits satzungsgemäß aus dem Vorstand ausgeschieden. 

Gerd Schmidt begann im November 1986 als Geschäftsführer seine Arbeit bei der ebv. Im Juni 1997 wurde er in den Vorstand berufen, wo er 2011 den Vorsitz übernahm.

Er leitete somit über 31 Jahre die Geschicke des Unternehmens und brachte die ebv weiter voran. In dieser Zeit wurden 409 Wohnungen neu gebaut und 45 hinzugekauft. Die Eigenkapitalquote erhöhte sich kontinuierlich und hat inzwischen einen Stand von über 72 Prozent erreicht. Die Rückzahlung von Darlehen wurde forciert, so dass die Verschuldung sich verringerte. Dies hatte zur Folge, dass die ebv in der Folgezeit weniger an Zinsen aufbringen musste und die wirtschaftliche Kraft wuchs, denn das eingesparte Kapital konnte in die Instandhaltung und den Neubau investiert werden. Zudem betrat er in der Werbung neue Wege und machte dadurch die ebv in Wuppertal und darüber hinaus bekannt. Auch unser Théo ist von Gerd Schmidt aus der Taufe gehoben worden – Grund genug, ihm nun endlich auch eine eigene Rolle bei Théo und seiner Hausgemeinschaft anzubieten.

Man darf also sagen, dass Gerd Schmidt einen erheblichen Anteil daran hat, dass die ebv sich zu einem modernen und soliden Wohnungsunternehmen weiterentwickelt hat.

Wir sagen Danke und wünschen Gerd Schmidt für seinen Ruhestand alles Gute. Mit Ruhe wird das sicher wenig zu tun haben, denn er wird auch in Zukunft seine vielen Interessen verfolgen, zu denen ganz besonders die Musik gehört.