Gut zu Wissen

Ökologisch sinnvoll, gesellschaftlich wertvoll: Wohnraumverdichtung

26. April 2022 –

Neuen Wohnraum schaffen und gleichzeitig den Bestand zu sanieren und zu modernisieren, hat für uns nicht nur aus energetischen Gründen eine hohe Priorität. Auch in Wuppertal wird der Wohnraum knapper – vor allem die Nachfrage nach bezahlbaren Wohnungen in gutem Zustand steigt. Deutschlandweit fehlen bis 2025 1,5 Millionen Wohnungen, schätzt der deutsche Mieterbund. Die Gründe hierfür sind vielfältig. So ist die Wohnfläche pro Person in den letzten Jahren rasant angestiegen:
Wurden 1991 noch 34,9 qm pro Einwohner*in als Wohnraum genutzt, waren es 2020 bereits 47,4 qm. Das hat auch damit zu tun, dass die Zahl der Einpersonenhaushalte gestiegen ist, von 11,38 Millionen im Jahr 1991 auf 16,48 Millionen im Jahr 2020 – das sind rund 42 Prozent aller Haushalte! Stetig prüfen wir deshalb die Möglichkeit, bestehenden Wohnraum besser zu nutzen oder durch Umbaumaßnahmen zu erweitern. Jüngst fiel der Startschuss zu einem Projekt, eine frei stehende Wohnung mit dem darüber liegenden Dachboden zu einer Maisonette-Wohnung umzugestalten. Eine solche Maisonette-Wohnung erstreckt sich über mindestens zwei Etagen. Häufig wird bestehender Wohnraum in den Dachstuhl erweitert und etwa durch Galerielösungen attraktiv gestaltet – das ist auch hier geplant. Für diese Bauform ergeben sich aus Sicherheitsgründen brandschutztechnische Zusatzanforderungen. Solche Projekte sind anspruchvoll, motivieren uns von der ebv aber auch zu Bestleistungen.

Ohnehin ist unser Tagesgeschäft – attraktiven Wohnraum für glückliche Mieter*innen zu bieten – in den letzten Jahren immer anspruchsvoller geworden. Bauflächen sind rar, Baukosten steigen stetig, coronabedingt kommt es zu Materialverknappung, und die Ansprüche der Mieterschaft an eine Mietwohnung werden immer höher. Unsere Strategie ist es deshalb, vor allem in den Bestand und in die Erweiterung bestehender Gebäude zu investieren. Mit der Aufstockung von Gebäuden in der Heinrich-Heine-Straße um eine weitere Etage haben wir zuletzt zwölf neue Wohneinheiten geschaffen. Weitere Projekte sind in Planung.

Öffnungszeiten

Montags       8:30 – 12:00 Uhr, 13:00 – 15:30 Uhr
Dienstags     8:30 – 12:00 Uhr, 13:00 – 15:30 Uhr
Mittwochs*     8:30 – 12:00 Uhr, 13:00 – 17.00 Uhr
Donnerstags 8:30 – 12:00 Uhr, 13:00 – 15:30 Uhr
Freitags        8:30 – 12:00 Uhr

Bitte beachten Sie, dass wir uns während der Coronakrise an die jeweils geltenden Vorgaben der Landesregierung halten müssen und daher maximal 3 Personen aus einem Hausstand und nur mit Mund-Nasen-Schutz einlassen können. Bitte beachten Sie auch die 3G-Regeln. Wir bitten daher grundsätzlich um telefonische Terminvereinbarung, um aufgrund des Einzeleinlass Menschenansammlungen vor unserer Geschäftsstelle zu vermeiden.
*Mittwochs nur nach Terminvereinbarung

Telefon Zentrale 0202 / 7 39 41-0

Eisenbahn-Bauverein Elberfeld e.G.
Rottscheidter Straße 28, 42329 Wuppertal (Vohwinkel)