Aktuelles

MIETERINFO

Auf nach Aralandia

26. August 2020 –

Schon im vergangenen Jahr haben wir darüber berichtet: Als langjähriger Partner unterstützen wir auch das bislang größte Projekt des Zoo-Vereins im Grünen Zoo Wuppertal – ARALANDIA. Mit unserer Netzpatenschaft haben wir dazu beigetragen, dass die größte Investition in den Grünen Zoo seit weit über zehn Jahren realisiert werden konnte.

Die riesige begehbare Freiflugvoliere für Aras, Flamingos, Sonnensittiche und Pudus ist auch unter architektonischen Gesichtspunkten eine neue Attraktion in einem der schönsten Tiergärten Deutschlands. 1.100 Quadratmeter groß und bis zu 10 Meter hoch, ist sie eine der größten Ara-Volieren Europas. Mit Pflanzen, Wasserflächen und Bächen ist sie wie eine Urwaldlandschaft gestaltet. Aras – eine überwiegend hoch bedrohte Gattung der Papageien – sollen hier zusammen mit Sittichen, Flamingos und Pudus eine „Lebensgemeinschaft“ bilden und viel Freiraum finden.

ARALANDIA wird barrierefrei begehbar sein, so dass Zoobesucher*innen den Tieren direkt begegnen können. Ein 22 Meter langer Abenteuersteg führt in rund 3 Metern Höhe durch den Flugbereich der Vögel. Bedeckt ist die Voliere nur mit einem Stahlnetz, das den Blick auf die umgebende Vegetation und den Himmel freigibt und so die Grenzen von innen und außen aufzuheben scheint – für Tiere und Besucher wirkt es fast, als sei man im Freien.

Bereits Ende März 2020 hätte ARALANDIA mit einem Fest feierlich eröffnet werden sollen, und aus baulicher Sicht wäre das auch möglich gewesen – doch dann kam Corona, und der Zoo musste zeitweise sogar ganz geschlossen werden. Auch die feierliche Eröffnung wurde somit abgesagt. Inzwischen ist der Grüne Zoo Wuppertal wieder offen, und auch ARALANDIA kann endlich besichtigt werden. Die Aras konnten bisher leider noch nicht einziehen, die Flamingos freuen sich aber schon über große und kleine Zoobesucher*innen.

Wegen der Corona-Auflagen sind die Besucher*innenzahlen aktuell deutlich niedriger als üblich. Somit fehlen dem Zoo wichtige Einnahmen. Umso wichtiger ist es, dass private Unternehmen wie wir diese für Wuppertal so wichtige Institution finanziell stärken. Neben ARALANDIA unterstützen wir auch weiterhin die Gorillagruppe durch eine Patenschaft. Weitere gemeinsame Projekte sind in Planung. Auch Sie können etwas für den Zoo und die Tiere tun – indem Sie den Zoo besuchen.

Bitte beachten Sie dabei: Ein spontaner Zoobesuch ist aktuell aufgrund der besonderen Situation leider nicht möglich. Tickets für einen festen Tag und ein bestimmtes Zeitfenster erhalten Sie über das Online-Ticketing-Portal wuppertal-live.de. Das Ticket wird auf Ihren Namen ausgestellt und kann unmittelbar nach dem Kauf zu Hause ausgedruckt oder auf dem Smartphone vorgezeigt werden. Auch über die Vorverkaufsstellen von wuppertal-live.de können Sie Tickets buchen.